Ergotherapie bei neurologischen Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen verursachen Schädigungen im zentralen und peripheren Nervensystem. Sie können das Denken, die Motorik, Sensorik und die Psyche beeinträchtigen. Häufig kommt es zudem zu einer Beeinflussung der Alltagskompetenz und damit verbundenen veränderten Lebensqualität. 

Wenn eine neurologische Erkrankung Ihr Leben begleitet, steht im Mittelpunkt unserer ergotherapeutischen Arbeit das Wiedererlangen und/oder Verbessern Ihrer Fähigekeiten und Fertigkeiten.

Welche neurologische Erkrankungen behandeln wir?

  • Schlaganfall / Hirnblutung
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Tumore
  • Multiple Sklerose
  • ALS (Amyotrophe Lateralsklerose)
  • Polyneuropathie
  • Morbus Parkinson
  • CRPS
  • Kopfschmerz und Migräne

 

Unsere ergotherapeutische Leitlinie

Neurologische Erkrankungen verursachen oftmals schwerwiegende Veränderungen in Fragen der Lebens- und Beziehungsgestaltung sowie der eigenen Identität. Dies erfordert ein ganzheitliches und interdisziplinäres Arbeiten unter Einbeziehung der Angehörigen. Jeder Behandlung geht eine umfassende ergotherpeutische Diagnostik voraus. Eine enge Zusammenarbeit mit weiteren therapeutischen Maßnahmen, wie Physiotherapie und Logopädie ist dabei für uns besonders wichtig.

 

Nach welchen Behandlungsverfahren arbeiten wir?

Unsere Behandlungsverfahren sind darauf ausgerichtet eine größtmögliche Selbständigkeit im privaten, beruflichen und häuslichen Alltag zu erreichen. Zudem stärken wir Ihre Kompetenzen in den verschiedenen Funktionen des Körpers. 

  • Handlungsorientierte und funktionelle Therapie
  • Basale Stimulation
  • Neuropsychologisches Training 
  • Spiegeltherapie
  • Sensorische Integration
  • Hilfsmittelversorgung

 

 

 

ergoVitas-Praxis für Prävention & Rehabilitation
Greifswalder Strasse 2
30982 Pattensen
Telefon: +49 5101 8555868 +49 5101 8555868
Fax: 05101 8555867
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© ergovitas-Praxis für Prävention & Rehabilitation